Unsere Hausordnung


In Anlehnung an das Schulprogramm unserer Schule sollten wir uns alle, Lehrer und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten gemeinsam um das Einhalten gewisser Normen und Regeln im Umgang miteinander bemühen.

An erster Stelle steht deshalb die Achtung voreinander, ein freundlicher Umgangston und die gemeinsame Anstrengung jede Form von Gewalt zu unterbinden.


1.      Pünktlichkeit

Schüler und Lehrer erscheinen pünktlich zum Unterricht. Ist ein Lehrer 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch nicht anwesend, meldet dies der Klassensprecher der Schulleitung.

 

2.      Vermeidung von Personen- und Sachschäden

Keine Person unserer Schule darf durch andere gefährdet, belästigt, bedrängt oder geschädigt werden. Das Eigentum anderer wird geachtet und Schuleigentum sorgfältig behandelt. Unfälle und Sachbeschädigungen sind einer Lehrkraft oder der Schulleitung unverzüglich am gleichen Tag zu melden. Bei mutwilliger Zerstörung besteht Ersatzpflicht. Eine Haftpflichtversicherung wird den Erziehungsberechtigten empfohlen.

 

3.      Vermeidung von Unfällen

Kein Rennen, Toben und Raufen im Haus. Das Mitbringen von gefährlichen Gegenständen ist verboten.

Das Werfen von Schneebällen ist im Schulgelände untersagt.

 

4.      Schulbesuch

Die Schule ist von 07:45 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Ein Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichtszeiten (auch in den Pausen!) ist in der Regel zu unterlassen. In begründeten Ausnahmen muss das schriftliche Einverständnis der Eltern vorliegen.

 

5.      Sauberkeit

Lehrer und Schüler tragen die Verantwortung für eine saubere Schule. Der Ordnungsdienst sorgt stets für eine saubere Tafel und übernimmt gemeinsam mit dem jeweiligen Lehrer die Verantwortung für einen ordentlichen Unterrichtsraum.

 

6.      Pausenordnung

Bei Hofpausen verlassen alle Schüler das Schulhaus. Den Anweisungen der aufsichtsführenden Lehrer ist Folge zu leisten. Alle nehmen Rücksicht aufeinander und vermeiden ein Drängeln.

 

7.      Ordnung

Jacken, Mäntel und Kopfbedeckungen gehören an die Garderobe. Wertgegenstände können nur auf eigene Verantwortung mitgebracht werden und sollten nicht unbeaufsichtigt gelassen werden. Fundsachen sind beim Hausmeister abzugeben.

 

 

8.      Fahrräder

Fahrräder sind gut gesichert an den dafür vorgesehenen Plätzen abzustellen. Während der Pausen ist der Aufenthalt im Stellbereich von Fahrrädern nicht gestattet. Das Befahren des gesamten Schulgeländes ist untersagt.

 

9.      Absicherung des Datenschutzes

Dem Schüler ist die Benutzung des Handys, sowie weiterer Geräte mit Aufnahmefunktion (z. B. iPod, mp3-Player, Spielkonsolen, u. ä.) während der Unterrichts- und Pausenzeit untersagt. Bei Zuwiderhandlungen werden sie vom Lehrer eingezogen und nach Unterrichtsschluss ausgehändigt. Im Wiederholungsfall werden sie nur den Erziehungs- bzw. dem Personensorgeberechtigten übergeben.

 

 

 

Schüler, die gegen die Hausordnung verstoßen, haben mit schuldisziplinarischen Maßnahmen zu rechnen.Bei Disziplinarverstößen wird im Schadensfall eine Schadensregulierung gegenüber den Erziehungs- bzw. dem Personensorgeberechtigten gefordert.

 

 

Die Fachraumordnungen sowie die Turnhallenordnungen sind Bestandteil der Hausordnung.

 

  

 

 

Beschluss der Schulkonferenz vom 17.09.2013.

 

Die Hausordnung tritt ab dem 18.09.2013 in Kraft.

 

  

 

 

16. Sep. 2013                                     R. Meinel

                                                           Rektorin